Gartenhaus Anlieferung / Kontrolle

Das erste, ernste Risiko sind Beschädigungen der vielen Holzteile durch unsachgemäßen Transport. Holt ihr euer Haus mit dem Anhänger ab, bitte das Bund wenn möglich ungeöffnet und original verpackt transportieren. Lose Holzteile auf dem Anhänger sind viel anfälliger für Beschädigungen.
Achtet immer auf offensichtliche Beschädigungen des original verpackten Bundes. Auf keinen Fall darf die Verpackung so beschädigt sein (auch bei euch zuhause natürlich nicht), das Regenwasser eindringen kann – alle Holzteile sind technisch getrocknet und schon minimale, ‚eingeschlossene‘ Feuchte führt zu Verfärbungen, Schimmel und Schäden. Klar, dass keine beschädigten Bauteile verbaut werden dürfen und immer rechtzeitig vor Aufbaubeginn nehmt ihr bitte die Kontrolle vor.

Rechtzeitig genug heißt, dass wir den Versand der Ersatzteile in handelsüblicher Zeit organisieren können.

Sollte wirklich mal ein Bauteil so beschädigt sein, dass es nicht mehr zu verwenden ist, könnt ihr dieses leicht anhand der Teileliste in eurer Aufbauanleitung identifizieren und mit Angabe der Teilenummer und der Garantienummer eures Hauses (beides findet ihr in der Teileliste) bei eurem Verkäufer nachbestellen – ein Foto der Beschädigung ist bei Nachfragen eine gute Idee.

Wenn ihr euer Haus in Einzelteilen zum Bauplatz bringen müsst: bitte vorsichtig hantieren und auch hier immer 100% sicher vor Feuchtigkeit schützen (auch von unten, deshalb ausreichend hoch auf Hölzern aufpacken). In diesem Fall ist eine Kontrolle der Vollzähligkeit der Bauteile (laut Teileliste) einfach. Aber auch hier bitte: rechtzeitig vor Baubeginn. Selbstverständlich, dass die Teile auch dann immer sicher vor Feuchtigkeit geschützt bleiben und, es sei gleich gesagt, bitte niemals Teile vor Aufbau mit Holzschutz / Lasur etc. streichen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.