Aufbautipps zur Montage von Sichtschutzzäunen

Sichtschutz
Praxistipps Montage Zaunanlage                       
Sieht ja immer so einfach aus, nach dem Motto ‚Löcher buddeln, Pfosten rein, Elemente ran, fertig….
…und so sieht’s danach dann aus: nicht nur krumm und schief, sondern auch garantiert in wenigen Jahren abgerottet. Und dann wieder alles von neuem und doppelte Kosten? Bitte macht es einmal richtig – dann ist Geld und Arbeitszeit bestens und dauerhaft angelegt.
                                                                                      
Material Fundamentierung                                       

  • Schnellbeton
  • L-Winkel Elementbefestiger mit Schrauben
  • Verzinkte H-Anker für 9x9 cm Pfosten
  • Schrauben zur Befestigung der Pfosten in H-Anker
  • Dachlatten / Latten als Einrüstung der Pfosten
  • Klötze und Keile zur Unterfütterung und Ausrichtung


Das braucht Ihr an Werkzeug:                            

  • Schubkarre
  • Gartenspaten
  • Schaufel
  • Bohrschrauber mit Bohrern
  • Bits
  • evtl. Schraubenschlüssel
  • Markierungspfähle
  • Maurerschnur
  • lange Wasserwaage


Einmessen eurer Zaunanlage                
Wir gehen beispielhaft von 9x9 cm Pfosten aus und Sichtschutzelementen im ‚Norm Maß‘ 178x178 cm bzw. 89x178 cm.
Min. 2 Markierungspfähle in genauer Flucht der Grundstücksgrenze bzw. ca. 30 cm neben dem gewünschten Zaunverlauf auf ganzer Länge der geplanten Zaunanlage setzen.
Maurerschnur an Markierungspfählen auf gewünschte Höhe der Unterkante der Elemente ausrichten und 100% gerade nivellieren  (Wasserwaage), stabil und sicher befestigen. Diese Richtschnur dient nun bei der Montage als genau einzuhaltendes Maß für Höhe und Flucht euer Zaunanlage. Als Bemaßungen gilt immer die horizontale genaue Mitte der Pfosten, beginnend mit dem ersten Pfosten:
Hälfte der Pfostendimension = 4,5 cm + 1 cm Spalt zur Befestigung L-Winkel + 178 cm Vollelement + wiederum 1 cm Befestigungsspalt + wiederum 4,5 cm (Hälfte des zweiten Pfostens) = Mitte Pfosten eins zu Mitte Pfosten zwei ergibt 189 cm für ein 178 cm Vollelement.
Nach diesem Schema die 4 Pfostenpositionen (Mitte der Pfosten) ermitteln und diese mit je einem Markierungspfahl direkt neben der Richtschnur markieren. Bei der Berechnung bedenken: das Halbelement hat eine Breite von 89 cm.

Fundamentierung Pfostenreihe    
Nun die H-Anker genau gerade und stabil an den Pfosten verschrauben. Die Anker müssen in genauer Flucht mit den Pfosten ausgerichtet sein. Als konstruktiver Holzschutz muss ein ausreichender Abstand des Pfostens im Anker zum Erdboden sichergestellt werden (ca. 5-10cm), um Staunässe
und damit Verrottung zu verhindern. Eine satte Holzschutzgrundierung ist hier am Pfostenende darüber hinaus besonders ratsam. Nun die Fundamentlöcher, ca. 35x35 cm und in einer frostsicheren Tiefe, ca. 50 cm, graben. Dabei an den 4‚ Markierungspfählen‘ orientieren.
Den ersten Pfosten nun mit gekreuzten Dachlatten provisorisch verschrauben und so mit dem H-Anker hängend im ersten Fundamentloch positionieren.
Mitte Pfosten genau in der Position des ersten Markierungspfahls. Die Lattenkonstruktion hält dabei den Pfosten sicher in Position.
Eine gute Stützkonstruktion ist auch ein aus Latten vormontiertes Dreieck:
waagerechte Latte ca. 1 m und die Seiten auf Montagehöhe ca. 1,50 m.
An Pfosten provisorisch anschrauben, die waagerechte Latte trägt den Pfosten und dieser kann somit leicht durch unterfüttern der Latte in der richtigen Höhe ausgerichtet werden. Dazu noch zwei einzelne Latten rechtwinklig als Haltestützen und ihr könnt in aller Ruhe die Pfosten ausrichten und
fundamentieren. Sauber in Position, Höhe und Waage ausrichten und dann das Fundamentloch zügig  mit Schnellbeton anfüllen; dabei den H-Anker in Höhe (Orientierung ist die Richtschnur!) und in Waage (!) exakt positionieren. Beton verdichten. Schnellbeton lässt noch einige Minuten gutes Nacharbeiten zu. Hat der Beton angezogen und der Anker sitzt perfekt, genau nach Vorgabe euer Richtschnur und den 4 ‚Markierungspfählen‘ den zweiten Pfosten setzen. Hierbei kommt es nun auf den perfekten, errechneten lichten Abstand (beim Vollelement also 180 cm) Pfosten zu Pfosten an!
Genaues Maß zwischen den Pfosten oben und unten ebenfalls exakt gleich ….und natürlich alles genau in Waage und exakt horizontal.
Stimmen die Maße und der Beton hat ausreichend fest und sicher (!) angeholt:

Einsetzen der Sichtschutzelemente
Die L-Winkel Elementhalter in gleichen Höhen (je 2) an den Pfosten befestigen. Nun bereits ein Vollelement vorsichtig einpassen und die Höhe in aller Ruhe durch untergelegte Holzklötze und Holzkeile genau parallel zur Richtschnur bringen. Elemente jetzt an den L-Winkeln verschrauben.
Nun ist das erste Feld genau passend montiert, genau so weiter verfahren und euer Dichtzaun steht nicht nur schnell, sondern fachlich perfekt, sicher und dauerhaft.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.