Hochbeete - Selbstversorgung übers ganze Jahr

Euer Hochbeet ist im wahrsten Sinne des Wortes ‚natürlich‘, da es aus Massivholz besteht, das somit immer in direktem Bodenkontakt und ungeschützt vor allen Wetterlagen, Sonne, Wind und Regen und damit auch Staunässe seinen Dienst versieht.


Dies kann nicht spurlos an der Substanz vorübergehen:
1.    Hochbeet aus unbehandeltem Naturholz
Hier tritt schon nach kurzer Zeit durch das allgegenwärtige UV-Licht eine natürliche Vergrauung auf und auch dunkle und fleckige Verfärbungen bleiben nicht aus. Sonne sorgt auch für die bekannte Rissbildung des Holzes und an den Stellen mit Staunässe, also hauptsächlich im Bodenkontakt, wird das Holz nach einigen Jahren durch holzzerstörende Organismen und Pilze angegriffen sein.
Also hat ein genutztes, also ‚lebendes‘ Hochbeet auch nur eine natürliche Lebensdauer, aber das können schon etliche Jahre sein, bis es unbenutzbar wird. Unsere Hochbeete sind sehr stabil konstruiert, die halten den Druck der Befüllung bestens und dauerhaft aus.

2.    Hochbeet aus lasiertem Naturholz
Hier gilt das gleiche wie oben, jedoch in spürbar abgeschwächter Form, da die aufgetragenen Lasuren über längere Zeit feuchtigkeitsregulierend wirken und einen gewissen Holzschutz garantieren.

3.    Holzschutz für Hochbeete
Hinter dieser Überschrift gehört eigentlich ein Fragezeichen. Chemischer Holzschutz, also Holzschutzgrundierungen, Lasuren & Co. hat in Kontakt mit Pflanzerde nichts zu suchen. Das versteht sich. Nun ist euer Hochbeet in den Seiten mit Vlies oder Folie ausgekleidet, die vor
direktem Kontakt des Holzes mit der Pflanzerde schützt. Entscheidet selbst, wieweit ihr gehen wollt.
Vorsichtshalber möchten wir von chemischen Holzschutz abraten. Eine Alternative für die Sichtflächen wäre vielleicht ein deckender Anstrich, natürlich atmungsaktiv (diffusionsoffen für den Außenbereich), besonders bewährt: die ‚OSMO LANDHAUSFARBE‘ auf Basis natürlicher Öle und Wachse. Aber auch hier gilt: keinen Kontakt mit der Pflanzerde herstellen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.